Apfelküachle und Herbstimpressionen

November 1, 2015

 

 

 

 

 

Es ist Herbst geworden, wie immer plötzlich und über Nacht - so kommt es mir zumindest vor. Das Licht ist wunderbar verschwommen, die Sonne steht tiefer ( sie blendet natürlich beim Auto fahren, nicht so toll ) , die Blätter verfärben sich in Malkastenfarben und der Tau hängt am Morgen auf den Gräsern und Blumen... eine bezaubernde und verzaubernde Zeit finde ich - ein paar Wochen geschenktes Glück sozusagen bevor die Natur in einen Winterschlaf verfällt. Und der ist in unseren Breiten ziemlich lange - zu lange für meinen Geschmack, aber naja...

 

 

 

 

Wenn es draußen so früh dunkel wird und es drinnen einfach gemütlich ist, regt sich bei mir immer das Bedürfnis feine, süße und simple Naschereien zu backen - nur so fürs Gemüt, zur heißen Schokolade und zum indieDeckekuscheln und vordenFernseherfaulenzen - am liebsten schnell zubereitet ohne großen Aufwand.

Und eine Kleinigkeit, die man ratz-fatz zubereiten kann, falls unerwartet Besuch kommt und man nicht die obligatorische Kekspackung aufreißen will...

 

Apfelküachle sind prädistiniert darür !!!! Jetzt gibts die besten frischesten Äpfel jeder Sorte, natürlich bitte zu den einheimischen Sorten greifen, sie schmecken einfach frisch und saftig und mit ihnen lassen sich so viele Leckereien zaubern.

Beginnen wir mit den leckeren Apfelküachle - so schnell gemacht und sind einfach zubereitet, die Zutaten hat man eigentlich immer zu Hause und in zehn Minuten habt ihr ein tolles, leichtes Naschgericht!

 

 

 

 

 

pro Portion braucht ihr :

 

90 g Mehl

1 Ei

25 g Zucker

75 ml Milch ( könnt ihr die Hälfte durch Bier ersetzen, schmeckt toll!! )

Prise Salz

2 Äpfel

Öl zum Braten

 

Die Zutaten für den Teig einfach mit Rührbesen vermengen, ist wie ein Palatschinkenteig und kurz stehen lassen. Inzwischen schält ihr die Äpfel und entfernt das Kerngehäuse, in Scheiben schneiden und die ersten paar könnt ihr schon in den Teig legen.

Eine Pfanne mit Öl - bitte ein hoch erhitzbares wie z.B. Sonnenblumenöl - erhitzen und die ersten Apfelringe in die Pfanne geben, sobald sie braun sind wenden und nach der zweiten Seite braten auf einer Küchenrolle abtropfen lassen. Das geht alles sehr schnell - nun mit den restlichen Apfelscheiben gleich verfahren und am Schluss alle mit einer Zimt-Zuckermischung bestreuen.

 

 

 

 

 

Ich habe dazu Sahne aufgeschlagen - aber nur bis sie halbfest ist - diese mit Zucker leicht gesüßt und einen Löffel Nutella hinein gegeben !! Schmeckt superlecker und ist so schön schokoladigbraun ...Hmmmmm

 

 

 

Sie schmecken natürlich auch mit Vanilleeis oder Sauce vorzüglich !!

Und ?? Amachig oder ??? ;-)

An Guata wünsch ich Euch - und geht rauß und genießt noch den Herbst in seiner vollen Pracht!!

Eure Andrea

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Happy Mothersday & ein weiteres Rhabarber-Rezept

May 14, 2017

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

February 2, 2017

December 23, 2016

Please reload

Archiv